Kirchheim vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Förderverein Bürgerbus Kirchheim zog Bilanz 2017

Kirchheim, den 05.03.2018

 

Der Bürgerbusvorstand (v.l.):

Kassierer Gerhard Kunz,

Fahrdienstleiter Horst Schaub,

Fahrmeister Reinhold Schenk,

2. Vorsitzende Angelika Schaub,

Bürgermeister Manfred Koch,

ehem. 1. Vorsitzender Martin Boländer,

Schriftführer Heinrich Schenk und

der neue Vorsitzende Dieter Loch.

 

Foto: Wilfried Schuch

 

 

Dieter Loch neuer Vereinsvorsitzender

 

Obwohl die derzeitige Grippewelle auch vor den Bürgerbusfahrern nicht Halt macht, konnte Vereinsvorsitzender Martin Boländer am vergangenen Samstag fast alle Fahrerinnen und Fahrer sowie weitere Vereinsmitglieder im DGH Reckerode zur Jahreshauptversammlung begrüßen.

 

In seinen Grußworten bedankte sich Kirchheims Bürgermeister Manfred Koch auch im Namen des verhinderten Oberaulaer Bürgermeisters Klaus Wagner bei den z.Zt. 24 Fahrerinnen und Fahrern für deren ehrenamtliche Tätigkeit. Bürgermeister Manfred Koch berichtete von sehr vielen Anrufen anderer Kommunen, bei denen es immer um die Frage ging, welches das Geheimnis wäre, dass dieses Projekt nunmehr schon 32 Jahre Bestand habe. Und immer wieder sei es dieselbe Antwort, so Bgm. Koch, es seien die Menschen die auf freiwilliger Basis und unentgeltlich diesen Verein am Leben erhalten würden. Sehr oft sei in Hessen und anderen Bundesländern der Versuch eines Bürgerbusses gestartet; es gäbe auch in verschiedenen Gemeinden Busse, die auf telefonische Anfrage Personen beförderten, aber es sei bisher einzigartig, dass, wie in Kirchheim, nach Fahrplan gefahren würde. Und dies nunmehr seit 1986. In all diesen Jahren sei an keinem Tag der Bus einmal ausgefallen.

 

In seinem Jahresbericht stellte Vorsitzender Martin Boländer fest, dass im Jahr 2017 insgesamt 5406 Personen mit den beiden Bürgerbussen befördert wurden.  Man habe auch 2017 bei den Vormittagstouren den Bereitschaftsdienst beibehalten, der vorsah, dass bei Überfüllung des einen Busses ein zweiter Bus eingesetzt wurde, der die zusätzlichen Fahrgäste nach Bad Hersfeld brachte. Hierbei konnte auch festgestellt werden, dass die Personenbeförderung an bestimmten Wochentagen besonders groß war.

 

Insgesamt wurden 2017 mit beiden Bussen 47.075 Kilometer unfallfrei zurückgelegt. Mit Stolz verkündete Martin Boländer, dass seit Beginn des Bürgerbusbetriebes 1986 mit den Bussen 1.669.247 Kilometer unfallfrei gefahren wurden.

 

Als wichtigste Veränderung im vergangenen Jahr bezeichnete M. Boländer die Auflösung der Hersfelder Eisenbahn Gesellschaft mbH (HEG) zum Ende des Jahres 2017, die seit 1986 als Konzessionsträgerin aufgetreten war.

 

Mit Beginn des Jahres 2018 wird der Bürgerbus Kirchheim nunmehr von einem anderen Tochterunternehmen der Hessischen Landesbahn weiterbetrieben, nämlich der HLB Hessenbus GmbH in Kassel.

Dies erkläre auch die Auswechslung der Nummernschilder an den Bussen, die jetzt ein KS- Kennzeichen tragen würden.

 

Als neuer Bürgerbusfahrer konnte 2017 Wolfgang Curth begrüßt werden, die langjährige Bürgerbusfahrerin Irene Holznagel schied 2017 aus, weil sie mit ihrem Lebensgefährten wieder nach Berlin gezogen war.

 

Neben dem Fahrdienst erinnerte Martin Boländer in diesem Zusammenhang auch an die geselligen Momente, die im Bürgerbusverein ebenfalls von großer Bedeutung seien. Hierbei erwähnte er das jährliche Schlachtekohl-Essen, eine Grillfeier in Gershausen sowie eine 4tägige Fahrt in das Altmühltal und schließlich die Weihnachtsfeier, die alle von den Fahrerinnen und Fahrern mit ihren Ehepartnern gut angenommen wurden.

 

Sein Dank galt abschließend der HEG als ehemalige Konzessionsträgerin, den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und dem Schwalm-Eder-Kreis sowie den Gemeinden Kirchheim und Oberaula, aber ganz besonders seinen Fahrerinnen und Fahrern, sowie seinen Vorstandsmitgliedern.

 

Bei den anschließenden Neuwahlen des Vorstandes hatte Martin Boländer bereits im Vorfeld angekündigt, dass er aus Altersgründen nicht mehr kandidiere. Seit 2012 hatte er dieses Amt inne.

 

Einstimmig wurde von den Anwesenden Dieter Loch aus Gershausen zum neuen Vorsitzenden des Fördervereines Bürgerbus Kirchheim e.V. gewählt.

 

In ihren Ämtern wurden folgende Vorstandsmitglieder einstimmig bestätigt: 2. Vorsitzende: Angelika Schaub. Kassierer: Gerhard Kunz. Fahrmeister: Reinhold Schenk. Schriftführer: Heinrich Schenk.

 

Dieter Loch bedankte sich bei den Anwesenden für das in ihn gesetzte Vertrauen und erklärte nochmals die Einzigartigkeit dieses Vereins. Sehr oft höre man bei den Fahrgästen die Feststellung: „Was würden wir nur machen, wenn es den Bürgerbus nicht gäbe!“ – „Unsere oberste Aufgabe als Fahrerin und Fahrer sollte es daher sein, dieses in uns gesetzte Vertrauen jeden Tag zu bestätigen; durch Pünktlichkeit, Freundlichkeit und Sicherheit!“ betonte der neue Vorsitzende.

 

Aber auch die Anwerbung neuer Fahrerinnen und Fahrer sei eine seiner wichtigsten Aufgaben. Je mehr Personen zur Verfügung ständen, desto geringer sei die Belastung für den Einzelnen.

 

Er wünschte sich, dass auch im 32. Jahr seit dem Beginn des einstigen Modellvorhabens unter dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ die Bereitschaft für Andere da zu sein, weiterbestehe, und dies ganz ohne parteipolitischen Einfluss.  

 

Abschließend  wünschte der neue Vorsitzende Dieter Loch   den Fahrerinnen und Fahrern für das restliche Jahr 2018 immer eine unfallfreie Fahrt.

 

Falls auch Sie sich für den Bürgerbusverein interessieren (sowohl als Fahrerin/Fahrer oder auch als förderndes Mitglied) rufen sie uns an! Wir freuen uns!

 

Ansprechpartner: Dieter Loch, Tel. 06625-7518  

                               Angelika Schaub, Tel. 06625-7308

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Förderverein Bürgerbus Kirchheim zog Bilanz 2017