Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kleine Umwelthelden ganz groß

Kirchheim, den 27.01.2022

 

Zehn Viertklässler der Grundschule Aulatal sammelten im Rahmen einer Natur- und Umwelt AG im vergangenen Halbjahr insgesamt 14 Säcke Müll und Unrat im sogenannten Wäldchen in Kirchheim ein, bevor sie den Platz wirklich nutzen konnten. Von Bauschutt und Grünabfällen über Unmengen Plastikmüll bis hin zu achtlos in die Umwelt geworfenen Abfallsäcken, haben die Kinder entdeckt und ordnungsgemäß entsorgt.
Das kleine Waldstück unterhalb der Grundschule dient mit seinem Verbindungspfad scheinbar nicht nur als Durchgang für Passanten, sondern leider häufig auch als Müllhalde und sogar als Toilette. Die AG-Kinder finden immer wieder Müll während ihres Aufenthaltes im Wäldchen, der ihnen in erster Linie als Lernort dient.
Sie zeigen sich jedoch optimistisch und bleiben in Sachen Umweltschutz engagiert. Mit aufgehangenen Schildern möchten sie die Menschen auffordern ihr Handeln zu unterlassen. Der Appell der Schüler an die Anwohner und Passanten ist klar: "Als Teil unserer Umwelt lernen wir hier gut mit ihr umzugehen, also tun sie es bitte auch und benutzen sie diesen Ort nicht weiter als Mülleimer."

 

Umwelthelden

 

 

Kleine Umwelthelden

 

 

Schilder der kleinen Umwelthelden