Kirchheim vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Gemeindeportrait

Erlebniswelt Kirchheim

Die Gemeinde Kirchheim, am Fuße des Knülls gelegen, besteht aus 12 Ortsteilen mit insgesamt 4.119 Einwohnern (Stand 31.12.2015).

 

Der Fremdenverkehr einschließlich Gastronomie ist mit 34 Gewerbebetrieben hinter dem heimischen Baugewerbe der zweitgrößte Arbeitgeber in Kirchheim.

In der Kerngemeinde Kirchheim wohnen 2.197 Personen, während die übrigen 11 Ortsteile mit zwischen 69 und 378 Einwohnern eher dörflich strukturiert und durch die Landwirtschaft geprägt sind.

 

Neben der Freizeitanlage am Seepark mit 146 Ferienhäusern (im Jahre 1995 wurde 34 Ferienhäuser mit Mitteln der Tourismusförderung neu errichtet) und einem Appartementhotel bestehen in mehreren Ortsteilen Ferienhausgebiete. Alle Hotels, Gaststätten und Pensionen leben vom Fremdenverkehr in der Großgemeinde.

Viele landwirtschaftliche Betriebe bieten inzwischen für ihre Einkommensverbesserung „Ferien auf dem Bauernhof“ an.

 

Um unsere Ortsteile besonders im Hinblick auf den Fremdenverkehr attraktiver zu gestalten, wurden auf Antrag der Gemeinde der Ortsteil Kirchheim in das Landesprogramm Einfache Stadterneuerung und die Ortsteile Reckerode, Heddersdorf und Rotterterode in das Landesprogramm Dorferneuerung aufgenommen.

 

Die Gemeinde Kirchheim wurde am 26. Juni 1990 durch den damaligen Minister für Wirtschaft und Technik für das beispielhafte familienfreundliche Urlaubsangebot im Landeswettbewerb ausgezeichnet.

 

Eine weitere Verbesserung der Infrastruktur des Fremdenverkehrs stellte der tourismusgerechte Umbau des Freibades Kirchheim zum Freizeit- und Erlebnisbad Kirchheim dar. Dieses Projekt wurde ebenfalls im Rahmen des operationellen Programmes zur Entwicklung des ländlichen Raumes gefördert.

 

Mit diesen Maßnahmen möchte die Gemeinde Kirchheim versuchen, das Angebot an Freizeit- und Ferieneinrichtungen zu erweitern, da sie hier für sich, aber auch für die Region Waldhessen bzw. Knüllgebiet für die Zukunft die größten Entwicklungschancen sieht.

 

Das Wirtschaftsgutachten des Landkreises Hersfeld-Rotenburg zeigt, dass die Gemeinde Kirchheim gerade auch im Hinblick auf die langfristige Sicherung und Schaffung neuer Arbeitsplätze den Fremdenverkehr ausbauen sollte.

 

Die Errichtung der „Erlebniswelt Kirchheim“ wird auch die Attraktivität im Ferien- und Freizeitangebot der Nachbargemeinden positiv beeinflussen, da die angrenzenden Gemeinden über ein solches Angebot nur bedingt verfügen.

 

Nachfolgend sind die Freizeitangebote aufgeführt:

 

 Ferien- und Freizeitangebote:

  • Freizeitanlage Seepark Kirchheim
  • Campingplatz Seepark
  • Jugendferiendorf am Eisenberg
  • Wanderwege mit Schutzhütten
  • Grenzstein-Rundwanderweg
  • Archäologischer Wanderweg
  • Sportzentrum mit Sporthalle und -plätzen
  • Trimm-dich-Pfad
  • Wasserskianlage
  • Minigolfanlage
  • Tennishalle und Tennisfreiplätze
  • Historischer Eisenbahnzug mit Ferienkindergarten
  • Scheune an der Aula“, kleines Museum in 200jähriger Scheune mit Stellmacherei (historische Geräte des bäuerlichen Alltags)
  • Reiterhof Reckerode
  • Skihang mit Skilift und Langlaufloipen am Eisenberg
  • Freizeit- und Erlebnisfreibad Kirchheim
  • Wildgehege mit Rot- und Damwild, Vogelvolieren und Teichen
  • umfangreiche Bücherei mit großem  Angebot auch für Urlauber